iQblue Clara

Messen Sie Daten dort, wo sie entstehen

Die iQblue Clara ist ein All-in-One-Sensor für Pflanzen und Felder, der ultra-lokale Daten über pflanzen- und wetterbezogene Parameter liefert. Mit 7 Sensoren und 8 pflanzenbezogene Parametern ist die iQblue Clara eine wertvolle Entscheidungshilfe.

Vorteile der Messung des Pflanzenklimas

Die Unterschiede zwischen ultra-lokalen und nicht feldbezogenen Messungen.

Bekanntermaßen entstehen und entwickeln sich Krankheiten im Mikroklima zwischen den Pflanzen. Daher verfügt die iQblue Clara über einen intelligent positionierten Sensor zur Ermittlung dieses Mikroklimas, der Ihnen die zuverlässigsten Informationen über Ihre Kulturpflanzen zur Verfügung stellt. Es besteht ein signifikanter Unterschied zwischen dem Bestandsklima und Daten regionaler oder sogar lokaler Wetterstationen.

Bestandsklima
Feldklima
Feldunabhängig

Bestand

34,1°C

Feld

29,0°C

Feldunabhängig

29,4°C

Temperaturunterschiede
Temperaturschwankungen werden u.a. durch Sonneneinstrahlung, Verdunstung und feldspezifische Bedingungen, wie z.B. Pflanzenbedeckung und Bodenfeuchtigkeitsstatus, verursacht. Diese Parameter haben einen entscheidenden Einfluss auf die Temperaturmessung. Wie in der obigen Grafik zu sehen ist, sind die Temperaturunterschiede zwischen Bestands-, Feld- und feldunspezifische Messungen mit bis zu 5°C beträchtlich.Daher misst die iQblue Clara das Bestandsklima. Die Messung der Pflanzentemperatur ist wichtig, weil sie einen großen Einfluss auf das Pflanzenwachstum und die Entwicklung von Krankheiten und Schädlingen hat.

Bestand

100%

Feld

83%

Feldunabhängig

38%

Schwankungen der relativen Luftfeuchtigkeit
Schwankungen der relativen Luftfeuchtigkeit werden u.a. durch Temperatur, Taupunkt, Wind und kulturspezifische Bedingungen wie Blattnässe und Verdunstung verursacht. Diese Parameter haben einen großen Einfluss auf die relative Luftfeuchtigkeit. Die obige Graphik zeigt die signifikanten Unterschiede zwischen der relativen Feuchtigkeit in der Kultur, auf dem Feld und außerhalb des Feldes. Die zeitlichen Unterschiede sind darauf zurückzuführen, dass die Blätter viel länger feucht bleiben. Dies macht die Messung im Bestand für eine zuverlässige Krankheitsdruckberechnung sehr wertvoll.

Warum wird die Bodentemperatur erhoben?

Zum auslösen des Keimprozesses

Es ist allgemein bekannt, dass sich das Wachstum von Mais bei Temperaturen über 10°C verbessert. Die Überprüfung der Bodentemperatur ist wichtig, da sie als Auslöser des Keimprozesses dient.

Feldsensor

Bleiben Sie rund um die Uhr informiert

Measurements

Drahtlose Kommunikation
Die gesammelten Daten werden über das landesweite Sigfox-Netzwerk an die SmartFarm-App auf Ihrem Smartphone und Tablet übertragen.

Technische Details der iQblue Clara

Ein Gerät – umfassende Daten 

Regenmesser mit Kippwaage

Einzelne Kippwaage, Kalibrierung 1 mm; Genauigkeit +- 5% alle 30 min

Temperatur (°C) oberhalb der Pflanze

Sensor 75 cm, -20 / +70°; Genauigkeit +- 0,25° alle 30 min

Relative Luftfeuchtigkeit (%) oberhalb der Pflanze

Sensor 75 cm, 0 – 100%; Genauigkeit 2,0% RF 20-80. 3,5% 0-20 / 80-100 alle 30 min

Temperatur (°C) auf Höhe der Pflanze

Sensor 25 cm, -20 / +70°; Genauigkeit +- 0,25° alle 30 min

Relative Luftfeuchtigkeit (%) auf Höhe der Pflanze

Sensor 25 cm, 0 – 100%; Genauigkeit 2,0% RF 20-80. 3,5% 0-20 / 80-100 alle 30 min

Bodentemperatur (°C)

Sensor -5 cm, -55° / +125°; Genauigkeit -20° / +70° +- 0,25° alle 30 min

Bodentemperatur (°C)

Sensor -20 cm, -55° / +125°; Genauigkeit -20° / +70° +- 0,25° alle 30 min

Windgeschwindigkeit und –richtung (m/s)

Nächste offizielle nationale Wetterstation

Sonneneinstrahlung (w/m²)

Geostationärer Wettersatellit, Auflösung 3 km² alle 15 Minuten

Taupunkt

Temperatur (°C), bei der Wasserdampf kondensiert, alle 30 Minuten

Feuchtkugeltemperatur

Stellt die tatsächliche Temperatur (°C) basierend auf der gemessenen Temperatur in Kombination mit der relativen Luftfeuchtigkeit dar. Dieser Parameter wird oft für einen genauen Frostschutz verwendet, alle 30 min

Blattnässe

Indikator, ob die Blätter nass oder trocken sind und kumulierte Blattnässestunden von heute, alle 30 Minuten

Verdunstungsmenge

Die Wassermenge die in den letzten Stunden verdunstet ist, alle 30 Minuten

Batterie Spezifikationen

Lithium, 3.6V, 17000mAh

Batterielebenszeit*

Bis zu 5 Jahre

Abmessungen

Höhe: 1.600 mm; Durchmesser: 55 mm

Garantie

2 Jahre

Gewicht

1860 g

Datenübertragung

Niedrigfrequenz-Drahtlos Netzwerk SigFox

Aktualisierungszeitraum

Alle 30 Minuten, 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche, überall auf der Welt

*Die Lebensdauer der Batterie hängt von Modus, Standort, Betriebstemperatur und Häufigkeit der Messungen und Übertragungen ab. Die Standardkonfiguration ergibt eine Lebensdauer von 4-5 Jahren (geschätzt auf der Grundlage von Tests und Simulationen).

Installation

Einfach, intelligent und einsatzbereit.

Platzierung Graben Sie ein 40 cm tiefes Loch. Die iQblue Clara sollte vertikal positioniert werden, um zuverlässige Messungen zu gewährleisten. Positionieren Sie die iQblue Clara nicht unter Bäumen oder in der Nähe von Gebäuden

Status
Die iQblue Clara verfügt über einen Bewegungssensor, der ihre Position erfasst:
• Vertikal                Aktiv
• 15% Neigung      Fehler
• Horizontal           Schlafmodus

Sie können den Modus auch in der SmartFarm-App in der Registerkarte Einstellungen lesen

Wartung
Genaue Niederschlagsmessungen setzen voraus, dass die Regenmesser regelmäßig gewartet werden, um Verschmutzungen zu vermeiden. Dazu muss am Regenmesser der obere Teil geöffnet und gereinigt werden.

Häufig gestellte Fragen

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern

Eine iQblue Clara kann genügend Informationen über eine Kulturpflanze in einem Gebiet von 3-5 km geben.

  • Falls noch nicht heruntergeladen, laden Sie die SmartFarm-App im Apple App Store oder Google Play Store herunter.
  • Erstellen Sie ein Konto innerhalb der SmartFarm-App
  • Installieren Sie die iQblue Clara in Ihrem Feld*.
  • Fügen Sie ihre iQblue Clara zu Ihrem Konto hinzu, indem Sie auf die Schaltfläche “+” oben auf dem Bildschirm tippen und den Anweisungen folgen

Beachten Sie, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis die iQblue Clara Daten an die SmartFarm-App überträgt.

* Hinweise zur Installation
– Wählen Sie einen geeignete Standort in Ihrem Feld
– Nicht unter Bäumen oder in der Nähe von Gebäuden
– Nicht in der Nähe einer Straße, um Diebstahl zu vermeiden.
– Im Umkreis von 3 Metern zur Fahrspur um Schäden durch das Spritzgestänge zu vermeiden
– Bohren/graben Sie ein 40 cm tiefes Loch und platzieren Sie die iQblue Clara.
– Füllen Sie das Loch mit loser Erde und stellen Sie sicher, dass die iQblue Clara aufrecht steht.

Die iQblue Clara neigt sich wahrscheinlich um mehr als 15°, stellen Sie Ihre iQblue Clara aufrecht, um korrekte Messungen durchzuführen.

Die iQblue Clara liegt wahrscheinlich waagerecht oder ist verkehrt herum aufgestellt.
In diesen Positionen befindet sich die iQblue Clara im Schlafmodus und sendet nur eine Nachricht pro Tag, um Energie zu sparen.

Ja, das ist sehr einfach
Ziehen Sie einfach die iQblue Clara aus dem Boden und bringen Sie sie an ihren neuen Standort. Beachten Sie dabei erneut die Installationshinweise.

Gehen Sie nach der Neuaufstellung in die SmartFarm-App und passen Sie die Position der iQblue Clara im Einstellungsmenü an. Wenn Sie die iQblue Clara auch in eine andere Kultur eingesetzt haben, passen Sie diese bitte ebenfalls an.

Der Regenmesser muss von Zeit zu Zeit gewartet werden.
Öffnen Sie den oberen Teil des Regenmessers und reingen Sie Löffel und Eimer.

Stellen Sie sicher, dass die Drähte im Inneren des Eimers den Löffel nicht behindern.

Es wurden nicht alle Fragen beantwortet?

Schützen Sie jetzt Ihre Ernte

Merci, votre demande a été envoyée